// Projekte / International Light Art Award

International Light Art Award
Moderation
Berlin 2015
Auftraggeber: Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft
Geschäftsführer: Stephan Muschik


Der International Light Art Award ist eine Initiative des Zentrums für Internationale Lichtkunst Unna und der Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft. Ziel dieses künstlerischen Wettbewerbs ist es, Lichtkünstler*innen und das Lichtkunst-Genre zu fördern und bekannter zu machen. Museumsdirektor*innen, Kurator*innen, Künstler*innen, Akademiker*innen und Sammler*innen aus der ganzen Welt bilden ein Recommendation Committee; jeder von ihnen schlägt jeweils zwei potentielle Preisträger*innen vor. So wird ein hohes qualitatives Level garantiert. Der/die Gewinner*in erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro. Die Künstler*innen auf dem ersten, zweiten und dritten Platz werden bei der Umsetzung ihrer Kunstwerke finanziell unterstützt.

Im Jahr 2015 fand der International Light Art Award zum ersten Mal statt. 29 Künstler*innen reichten Konzepte ein, und drei Finalist*innen wurden von der internationalen Jury gewählt. 

Jury: Christian Boros (Sammler, Berlin), Bjorn Geldhof (künstlerischer Direktor PunchukArtCentre, Kiev), Kazuo Katase (Künstler, Deutschland/Japan), Christina Kubisch (Künstlerin, Berlin), Cliff Lauson (Kurator Hayward Gallery, London), Christoph Noe (Art Consultant), Jan van Munster (Künstler, Oost-Souburg)
1. Platz: »The Weight of Light« (Martin Hesselmeier und Andreas Muxel)
2. Platz: »Traffic« (Iván Navarro)
3. Platz: »Erleuchtung | Enlightenment« (Dirk Vollenbroich) 

Die Verleihung des 1. International Light Art Award fand am 22. Januar 2015 im Haus der Berliner Festspiele statt.
Festredner: Peter Sloterdijk
Moderation: Vasco Boenisch

www.ilaa.eu

© Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft